©Sabine Matzen

Jung, Modern, Unvoreingenommen

Max Schwetz ist die moderne Alternative für das Bürgermeisteramt.

Max Schwetz wird Kirchhain zum digitalen Vorreiter in der Region machen.

Max Schwetz ist unvoreingenommen und wird Parteipolitik im Bürgermeisteramt abschaffen.

Das ist Max Schwetz

Leistungsbereit

Als ehem. Profi-Triathlet, weiß Max Schwetz, dass nur 100% Einsatz zum Erfolg führen.

Intelligenter Praktiker

Von theoretischer Physik bis traditioneller Tischlerei. Max Schwetz ist sich für nichts zu schade.

Unvoreingenommen

Max Schwetz ist losgelöst von Partei-Streitigkeiten und wird überparteilicher Vermittler werden.

Thematische Schwerpunkte

Digitalisierung

Anträge, Bürgerbeteiligung, Veranstaltungen – alles in einer zentralen App erledigen.

Verkehr

Gute Straßen, Radwege und Barrierefreiheit müssen eine Selbstverständlichkeit werden.

Wohlfühl-Stadt

Offene Sportflächen, Orte zum Verweilen, Parks, Spielplätze. Damit jeder gerne nochmal rausgeht.

Max Schwetz ist ein absolutes Multi-Talent

Der ehemalige Profi-Sportler weiß nicht nur durch harte Arbeit und Intelligenz zu überzeugen.

Geboren und aufgewachsen in Erlangen führte ihn eine außergewöhnliche Kombination aus Profi-Triathlon und Physik-Studium über Zürich, Saarbrücken und Neuseeland schließlich nach Kirchhain. In seiner Karriere als Spitzensportler schaffte es Schwetz bis in die absolute Weltspitze des Triathlons, kann unter anderem Medaillen bei Europameisterschaften und Weltcups sein eigen nennen. Nebenbei führte ihn der Sport in über 40 Länder auf der ganzen Welt, wodurch Freundschaften in unzählige Kulturen und eine absolute Weltoffenheit entstanden sind. Aus seiner Zeit als Profi-Triathlet weiß Max Schwetz, was alle erfolgreichen Menschen eint: Unbändiger Wille, Mut und eine gewisse Widerstandsfähigkeit.

Noch in Neuseeland lebend, haben sich Schwetz und seine Lebensgefährtin Kirchhain als neuen Wunsch-Lebensmittelpunkt ausgesucht und fühlen sich hier seitdem pudelwohl.

Seit dem Ende seiner Spitzensport-Karriere, in der er vor allem sich selbst gegenüber verantwortlich war, engagiert sich Max Schwetz intensiv gesellschaftlich und politisch. All das neben seiner Promotion in der theoretischen Physik an der Universität Marburg.

Zu seinen Hobbies zählt Schwetz neben ganz viel Sport unter anderem die traditionelle Tischlerei mit Handwerkzeugen.

Max Schwetz ist überparteilich, fair und mutig

Dem Bürgermeisterkandidat ist vor allem eines essentiell wichtig: Er möchte trotz seiner grünen Parteimitgliedschaft überparteilich und unvoreingenommen die gewählte Führungspersönlichkeit für alle Kirchhainer*innen werden. “Der Respekt vor dem Amt des Bürgermeisters, den Bürger*innen und den ehrenamtlichen Parlamentariern gebietet mir, politische Ansichten und Streitigkeiten immer hinten anzustellen.” beschreibt Schwetz seine Maxime. “Als Bürgermeister werde ich, wie es die Verfassung auch vorsieht, vor allem Bindeglied bzw. Vermittler zwischen Verwaltung, Politik und Bevölkerung sein. Für politische Entscheidungen sind ganz klar die Abgeordneten des Parlaments gewählt und verantwortlich.” Schwetz hat den großen Vorteil, als frische Kraft nicht in zurückliegende zwischenparteiliche oder persönliche Streitereien involviert zu sein. Er verkörpert einen unverbrauchten und respektvollen Neustart an der Spitze der Stadt.

Charakterlich beschreibt man Max Schwetz am besten als sportlich, fair und mutig. Er selbst äußert: “Aus meiner Zeit als Weltklasse-Sportler habe ich natürlich unzählige Qualitäten mitgenommen. Disziplin, Fleiß, aber vor allem die Überzeugung, jede Herausforderung mit dem allergrößten Engagement anzugehen. Dabei ist für mich immer am wichtigsten, fair und respektvoll zu sein, auch anderen Meinungen gegenüber. Ich habe größten Respekt vor allen, die sich gesellschaftlich oder politisch einbringen und werde deswegen stets inhaltliche, nie jedoch persönliche Auseinandersetzungen führen.”

Mut hat Schwetz nicht nur mit seiner Bewerbung als Bürgermeister-Kandidat bewiesen. Ängstlich und zögerlich sind Fremdworte für ihn. Er beschreibt vielmehr, dass es ihm Freude bereitet, schwierige Entscheidungen strategisch abzuwägen und zu fällen. Für ihn gilt: “Das Schlechteste ist immer, keine Entscheidung zu treffen und abzuwarten. Nicht zuletzt ist dies wieder in der Corona-Krise deutlich geworden. Zögern ist mit mir nicht drin!

Das wird Max Schwetz umsetzen

Überparteilichkeit ist Max Schwetz das größte Anliegen. Er ist davon überzeugt, dass Parteipolitik im Amt des Bürgermeisters nichts zu suchen hat. Für politische Entscheidungen ist explizit das Parlament gewählt. Als Bürgermeister wird Schwetz daher den überparteilichen Diskurs suchen, vermitteln, lenken, anregen, motivieren. Nie jedoch wird Schwetz politische Dominanz ausüben, das verbietet ihm der Respekt vor dem Parlament als Volkssouverän. Lagerkämpfe wird Max Schwetz überwinden, denn Blockaden schaden immer am meisten der Stadt und den Bürger*innen.

Verwaltung modernisieren Im Sinne der Anliegen der Bürger*innen wird Schwetz die Verwaltung effektiver und moderner aufstellen. Das größte Ziel jedes Verwaltungsmitglieds muss ein, den Bürger*innen bestmöglich zu helfen, denn ohne die Kirchhainer*innen würde es diese Verwaltung ja gar nicht geben.
Anträge und Behördengänge werde in Zukunft digital möglich sein, per Browser oder App. Eine zentrale Bürger*innen-App wird auch die Beteiligung der Bevölkerung an wichtigen Entscheidungen sicherstellen. Bürger*innen können in einer App selbst auswählen, was sie tangiert und über was sie gefragt werden möchten. Auf diesem Wege wird auch eine direkte Rückmeldung und Forums-artige Diskussion ermöglicht.

Wohlfühl-Stadt Oberste Priorität für die Führung der Stadt muss immer das Wohlempfinden der Bürger*innen sein. Jede*r Kichhainer*in soll sich freuen können, wenn er/sie wieder nach Hause kommt. Jede*r soll ein Angebot haben, gerne nochmal aus der Wohnung zu gehen. Kirchhain darf nicht zur Schlafstadt werden. Jede Entscheidung soll darauf überprüft werden, ob sie den Bürger*innen ein besseres Leben beschert. Insbesondere unkomplizierte und günstige Lösungen wie Grünflächen zum Verweilen, offene Kleinsportanlagen und Angebote für Kinder und Jugendliche werden unsere Stadt und die Stadtteile zu einem Ort machen, an dem wir glücklich sind.
Finanzielle Einnahmen dürfen niemals ein Selbstzweck sein, sondern müssen immer das Ziel haben, das Leben der Kirchhainer*innen jeden Tag ein bisschen besser zu machen.

Verkehr Eine moderne Stadt hat auch eine moderne Verkehrsplanung. Dazu gehören ganz klar die Vermeidung von unnötigem motorisierten Individualverkehr durch starke Angebote in Form von Rad- und Fußwegen sowie dem Öffentlichen Verkehrsangebot. Dabei macht Schwetz deutlich: „Die Diskriminierung für alle Verkehrsteilnehmer*innen, die sich kein KFZ leisten können oder die keines lenken können, wird mit mir so schnell wie möglich beseitigt! Das hat oberste Priorität.“

Veranstaltungen

Bei diesen Veranstaltungen kannst du mich persönlich treffen. Hinweis: Es werden nur die nächsten zehn Veranstaltungen angezeigt.

Keine Veranstaltungen gefunden.